facebook googleplus instagram twitter
Beratung:
+49 (0)89 921 310010
Teekenner Service

Oolong Tee: Felsentee aus dem Wuyi Gebirge

19. Juni 2012

Dahongpao ist die bekannteste und zugleich teuerste Felsentee oder Oolong Sorte aus dem Wuyi Gebirge. Generell unterscheidet man beim Oolong Tee Anhand des Grades der Fermentierung in Halb- (Tieguanyin, Dongding) und Vollfermentiert (Dahongpao, Shui xian). Beide Oolongarten sind nach dem klassischen Gruentee die beliebtesten und meist getrunken Teesorten Chinas, gerade in Restaurants wird Shuixian als „Starter“ serviert.  Oolong Teeblaetter wachsen zirka 40 Tage bis zur Ernte, wohingegen Gruenteeblaetter nach 2-3 Tagen gepflueckt werden, daher ist das Oolongblatt viel groesser und wird entweder angetrocknet, gerollt und voll getrocknet fuer Tieguanyin, oder angetrocknet und gebacken fuer die Felsenteesorten.

In dem kleinen Familienbetrieb herrscht im Mai hochbetrieb, ab dem fruehen Nachmittag kommt der Tee an, wird ausgelegt und stuendlich durchgemischt. Der komplette Betrieb erfuellt sich mit dem blumigen Duft der frischen Pflueckung, zum Abend hin, wenn die Blaetter auf Blechen in den Oefen zur Backung gegeben werden liegt ein liebliches Parfume in der Luft. Gegen Mitternacht ist der erste Oolong Bio Shui Xian fertig fuer den Aufguss, noch warm und schokoladenartig duftend.

Oolongtee wird fast ausschliesslich nach der Gongfu Methode zubereitet. Gongfu hat nichts zu tun mit Kongfu sondern beschreibt ein kontinuierliches, bis zu 12 maliges aufgiessen, bei kurzer Ziehzeit. Hierzu wird der Shui Xian (5-7g) in eine kleine Kanne (200ml) gegeben, mit fast kochenden Wasser uebergossn und nach 10-20 Sekunden in eine groessere Kanne (500ml+), durch ein Sieb gegossen. Der erste Aufguss dient dabei der Waschung des Tees und der Tassen, wird also nicht getrunken. Der zweite Aufguss und dritten Aufguss sammelt man in der groesseren Kanne laesst den Tee kurz ruhen und verteilt ihn dann in die Tassen. Durch das haeufige aufgiessen und vermischen der Aufguesse, stellt sich ein feiner gleichmaessiger Geschmack ein.

Diese Methode erscheint auf den ersten Blick recht kompliziert und unsereins, der mit den Vorzuegen eines Kaffeevollautomat vertraut ist, weiss wie unkompliziert Genuss sein kann, deshalb habe ich die Teekenner Kanne nach Deutschland gebracht, die den Gongfu Aufguss zum Kinderspiel macht. Viel Spass beim Probieren und Geniessen!