facebook googleplus instagram twitter youtube
Beratung:
+49 (0)89 921 310 010
Teekenner Service

Griechischer Bergtee - Scardica BIO

Sideritis Scardica aus Griechenland (Ernte Frühsommer 2018)

Griechischer Bergtee Scardica
Griechischer Bergtee Scardica
Aufgussfarbe griechischer Bergtee Bio
griechischer Bergtee auf dem Feld
Griechischer Bergtee Produzent

Dieser Grieche hat uns den Kopf verdreht.

Der griechische Bergtee oder auch griechisches Eisenkraut („Sideritis scardica“) genannt ist ein wohlschmeckender, gut bekömmlicher Kräutertee. Ihm werden antibakterielle Eigenschaften und eine positive Wirkung gegen Depressionen zugeschrieben. Der Geruch und auch das Aussehen dieser Pflanze erinnert an den Salbei. Sie hat jedoch geschmacklich einiges mehr zu bieten: Eine leichte Süße mit kräftigen Noten, Teekenner erkennen Aromen von Süßholz, Fenchel und Salbei.

Erfahren Sie mehr über unsere Teeproduzenten und lesen Sie das Interview mit Panos und Vagia.

Wählen Sie Ihre Größe:

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei nach Deutschland ab 40,- Euro!


Herkunft Bergregion in Makedonien, Nordwest-Griechenland
Teebauer Panos & Vagia
Teegarten Bio Kräuterfelder in den Vourinos-Bergen
Erntezeitpunkt Ernte per Hand Ende Mai
Kultivar Olympischer Bergtee (Sideritis scardica)
Verarbeitung Trocknungszeit ca. 10 bis 14 Tagen
Bio-Zertifizierung ja, nach EU Richtlinien (DE-ÖKO-005)
Acrobat Laborbericht PA - Ergebnis: "keine Belastung nachweisbar"
Acrobat Laborbericht Pestizide - Ergebnis: "keine Belastung nachweisbar"

Kräftig, bekömmlich, stimmungsaufhellend. Leichte Süße mit Aromen von Süßholz, Fenchel und Salbei.

Geschmack

Dieser Grieche hat uns den Kopf verdreht.

Der griechische Bergtee oder auch griechisches Eisenkraut („Sideritis scardica“) genannt ist ein wohlschmeckender, gut bekömmlicher Kräutertee. Ihm werden antibakterielle Eigenschaften und eine positive Wirkung gegen Depressionen zugeschrieben. Der Geruch und auch das Aussehen dieser Pflanze erinnert an den Salbei. Sie hat jedoch geschmacklich einiges mehr zu bieten: Eine leichte Süße mit kräftigen Noten, Teekenner erkennen Aromen von Süßholz, Fenchel und Salbei.

Erfahren Sie mehr über unsere Teeproduzenten und lesen Sie das Interview mit Panos und Vagia.

Über den Tee

Der griechische Bergtee gehört zur Gattung „Sideritis“. Insgesamt sind in dieser Gattung über 100 Unterarten bekannt. Ihnen allen ist Ihre mediterrane Heimat gemein. Man findet Sie in Griechenland, in Italien, Spanien und in der Türkei. Sie wachsen in Bergregionen über 1.000 Metern, lieben die Mittelmeersonne und die milden Winter. Sie wachsen auf den kalkhaltigen Böden der mediterranen Karstlandschaften. Im Hochsommer fangen die 30 bis 40 cm langen Blütenstengel zum Blühen an. Dies ist auch die beste Erntezeit.

Wertvolle Flavonoide und ätherische Öle.

Die bedeutenden Inhaltsstoffe des griechischen Eisenkrautes sind Gerbstoffe, Flavonide und ätherische Öle wie zum Beispiel Monoterpene, Menthol, Thymol und Carvacrol. Die beiden zuletzt genannten ätherischen Öle haben eine nachweislich antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Der griechische Bergtee kann deshalb auch gut bei Husten, Halsschmerzen und Erkältung getrunken werden. In der Heilkunde wird der griechische Bergtee außerdem bei Schlafstörungen und Magenproblemen empfohlen.

Ernte griechischer Bergtee
Bei der Ernte des griechischen Bergtees im Frühsommer.

Heilmittel aus der Antike

Griechischer Bergtee Glasteekanne
Griechischer Bergtee: Leicht würzig, aromatisch, mild.

Der griechische Bergtee ist auch bekannt als ein Heilmittel, welches schon in der Antike verwendet wurde. Heute wissen wir, dass das griechische Eisenkraut bereits in der Antike von Bauern und den Bergvölkern im Mittelmeerraum getrunken wurde und als Heilmittel z.B. zur Wundversorgung verwendet wurde. Man findet die Pflanze auch heute noch wildwachsend in den Bergen.

Wissenschaftliche Studien schreiben dem griechischen Bergtee sogar positive Wirkung gegen Depressionen und ADHS zu. Eine mögliche positive Wirkung gegen die Alzheimer Krankheit konnte bei wissenschaftlichen Studien mit Mäusen bereits nachgewiesen werden.

Auf dieser Website finden Sie mehr Infos über die Heilwirkung von griechischem Bergtee.

Zubereitung

Temperatur Kochendes Wasser (100° C)
Aufgussmenge Zwei großzügige Esslöffel (4g Tee) je großer Tasse (250ml)
Ziehzeit Ziehzeit ca. 5 Minuten oder länger
Aufgussanzahl Ein Aufguss möglich

 

Sehr empfehlenswert ist der Bergtee auch als Kaltgetränk.

Dazu wird der heiß zubereitete griechische Bergtee in eine Eisteeflasche gefüllt und anschließend im Kühlschrank gekühlt.
Egal ob heiß oder kalt genossen, der Bergtee kann bei Bedarf mit etwas Honig und Zitrone verfeinert werden.

Aufguss griechischer Bergtee
Griechischen Bergtee kann man gerne auch mal länger ziehen lassen.

Region

Kleine wiederbelebte Felder in den Vourinos-Bergen

Die Vourinos-Berge erheben sich südwestlich von dem nordgriechischen Städtchen Kozani. Die Berge reichen über die 1.800 Meter Marke hinaus und bieten dem Besucher eine wilde und einsame Szenerie. Die kleinen Bergtee-Felder von Panos und Vagia befinden sich in ca. 1.000 Metern Höhe. Das zugehörige Bergdorf Metamorfosi gehört zu den beiden Dörfern in Griechenland, in denen vor meheren 100 Jahren erstmalig griechischer Bergtee angebaut wurde.

Panos hat von seiner Großmutter alles über den Anbau des Bergtees gelernt und begann vor zwei Jahren die kleinen, verwilderten Felder zu rekultivieren. Er hat die Felder nach EU-Richtlinien biozertifiziert - ein rein fromaler Akt, denn Pflanzenschutzmittel kamen hier ohnehin nie zum Einsatz.

Mehr entdecken