facebook googleplus instagram twitter
Beratung:
+49 (0)89 921 310 010
Teekenner Service

Shincha BIO handgepflückt

Grüner Tee aus Kagoshima, Japan (vom ersten Erntetag, 11. April 2018)

Handgepflückter Shincha - grüner Bio Tee aus Japan.
Handgepflückter Shincha - grüner Bio Tee aus Japan.
dunkelgrüner Shincha Aufguss
frisch geernteter Shincha von der Saemidori Teepflanze
Nishi-San inspiziert die neue Shincha Ernte

Exklusive Mikro-Charge vom ersten Erntetag 2018

Teekenner durfte beim ersten Erntetag am 11. April 2018 mit dabei sein. Und da haben wir uns auch gleich ein paar Kilo Shincha-Tee vom ersten Erntetag gesichert. Die zarten, jungen Blätter wurden am gleichen Tag verarbeitet, dieser Shincha hat eine überragende Qualität. Die Ernte per Hand erfolgt in Japan nur noch an den ersten 1-3 Erntetagen. Man kann sich glücklich schätzen, wenn man eine kleine Menge ersteht.

Jetzt unseren Film über den ersten Erntetag in Kirishima ansehen und das Interview mit Teebauer Nishi-San lesen!

Wählen Sie Ihre Größe:

Versandkostenfrei nach Deutschland ab 40,- Euro!


Herkunft Kirishima, Präfektur Kagoshima, Japan
Teebauer Nishi Familie
Teegarten Nishi Teegarten in Makizono am Fuße der Kirishima Berge in 600 Meter Meereshöhe
Erntezeitpunkt handgepflückt am 11. April
Kultivar Saemidori Kultivar
Beschattung 10 Tage beschattet, Sonnenlichtreduzierung 50%
Verarbeitung Dämpfung auf japanische Art „Asamushi“, anschließend gerollt
Bio-Zertifizierung ja, nach EU Richtlinien (DE-ÖKO-005)

Herrlich frisch, leichte Süße, keine Bitterkeit, volles Umami Aroma.

Geschmack

Exklusive Mikro-Charge vom ersten Erntetag 2018

Teekenner durfte beim ersten Erntetag am 11. April 2018 mit dabei sein. Und da haben wir uns auch gleich ein paar Kilo Shincha-Tee vom ersten Erntetag gesichert. Die zarten, jungen Blätter wurden am gleichen Tag verarbeitet, dieser Shincha hat eine überragende Qualität. Die Ernte per Hand erfolgt in Japan nur noch an den ersten 1-3 Erntetagen. Man kann sich glücklich schätzen, wenn man eine kleine Menge ersteht.

Jetzt unseren Film über den ersten Erntetag in Kirishima ansehen und das Interview mit Teebauer Nishi-San lesen!

Der erste Erntetag

Bei der Shincha Tee-Ernte zählt jede Stunde

Nishi-San musste den ersten Erntetag gut abwägen - wann haben die jungen Blätter genau die richtige Größe? Spielt das Wetter mit? Sobald die Beschattung abgespannt wird, zählt jede Stunden. Die Teeblätter wachsen dann am Sonnenlicht irre schnell und verlieren Ihr einzigartiges Umami-Aroma. An die 70 Ernte-Helfer waren wir und haben ca. 500 Kilo frische Teeblätter geerntet. Daraus entstehen dann ca. 100 kg handgepflückter Shincha Tee - von denen Teekenner einige Kilo abgekommen hat.

Die 2018-Ernte ist sogar noch besser als im Vorjahr

Die Nishi-Familie ist sehr zufrieden mit der Qualität. Das Wetter war gut - wenig Sonne, viel Nebel und ausreichend Regen. Der Shincha hat ein wunderbar cremiges, leicht süßes Aroma mit viel Umami-Geschmack.

Shincha Tee-Ernte in Kirishima
Teekenner durfte bei der Tee-Ernte mithelfen - immerhin habe ich in 2-3 Stunden ca. 2.5 Kilo frische Teeblätter geschafft.

Zubereitung

Zubereitung
Asamushi Shincha, also kurzgedämpfter Tee, wird mit ca. 70 Grad C aufgegossen. So bleiben die feinen, floralen Noten erhalten.
Temperatur ca. 70° heißes Wasser
Aufgussmenge einen großzügige Esslöffel (4g Tee) je großer Tasse (250ml)
Ziehzeit ca. 2 Minuten, weitere Aufgüsse mit ca. 60 Sekunden
Aufgussanzahl mehrere Aufgüsse möglich

Region

Öko-Anbauregion Kirishima am Fuße der Vulkane

Kagoshima gehört nach Shizouka zur zweitbekanntesten Anbauregion in Japan. Die Teegärten in der Gegend Kirishima gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die mineralhaltigen, vulkanischen Böden erlauben einen ertragreichen Bio-Anbau ohne künstliche Düngemittel. Die Nishi Familie begann in den 90er Jahren mit dem ökologischen Anbau in ihren Teegärten und hat heute alle ihre Teegärten auf Bio-Anbau umgestellt.

Die Gegend ist geprägt von subtropischen Mischwäldern mit Bambus, Laub- und Nadelholz. Besonders beeindruckend sind die gigantischen Nadelwälder der japanischen Sicheltanne, die zwischendurch immer wieder das Bergland durchziehen.

Überall finden sich heiße Quellen, zeugen der aktiven Vulkane, die nur wenige Kilometer entfernt sind.

Kirishima Saemidori Teegarten
Die Teegärten liegen in einer ursprünglichen Landschaft, eingerahmt von imposanten Wäldern am Fuße der Vulkane des Ebino-Plateaus.

Mehr entdecken