facebook googleplus instagram twitter youtube
Beratung:
+49 (0)89 921 310 010
Teekenner Service

Matcha BIO

Matcha Tee aus Kagoshima, Japan (Frühjahrsernte 2018)

Matcha - grüner Bio Tee aus Japan
Matcha - grüner Bio Tee aus Japan
Matcha - grüner Bio Tee Aufguss
Matcha Bio
grüner Bio Tee - Matcha Teepflanze

Die Crème de la Crème der Japan Tees.

Die beschatteten Teeblätter aus der Frühjahrsernte werden in Steinmühlen zu Pulver vermahlen. Nishi Matcha spielt in der Oberliga: Sehr wenig bittere Noten, dafür ein vollmundiges Umami-Geschmackserlebnis und ein dunkel grün-leuchtender Aufguss mit viel Schaum.

Jetzt unseren Film über die Tee-Produktion in Kirishima ansehen und das Interview mit Teebauer Nishi-San lesen!

Wählen Sie Ihre Größe:

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei nach Deutschland ab 40,- Euro!


Herkunft Kirishima, Präfektur Kagoshima, Japan
Teebauer Nishi Familie
Teegarten Nishi Teegarten in Makizono am Fuße der Kirishima Berge in 600 Meter Meereshöhe
Erntezeitpunkt Pflückung 26. April
Kultivar Okumidori
Beschattung 10 Tage beschattet, Sonnenlichtreduzierung 50%
Verarbeitung Gedämpft nach "Chumushi" Art, gemahlen in Granitsteinmühlen
Bio-Zertifizierung ja, nach EU Richtlinien (DE-ÖKO-005)
Acrobat Laborbericht Radioaktivität
Acrobat Laborbericht Pestizide

Satter, herzhafter Geschmack mit leicht milchigen und süßen Noten. Vollmundig und anregend.

Geschmack

Die Crème de la Crème der Japan Tees.

Die beschatteten Teeblätter aus der Frühjahrsernte werden in Steinmühlen zu Pulver vermahlen. Nishi Matcha spielt in der Oberliga: Sehr wenig bittere Noten, dafür ein vollmundiges Umami-Geschmackserlebnis und ein dunkel grün-leuchtender Aufguss mit viel Schaum.

Jetzt unseren Film über die Tee-Produktion in Kirishima ansehen und das Interview mit Teebauer Nishi-San lesen!

Matcha Herstellung

Dieser Bio Matcha (zu Deutsch „gemahlener Tee“) gehört zu den hochwertigsten Teesorten weltweit. Für die Verarbeitung kommen nur sehr junge, mehrwöchig beschattete Teeblätter der Okumdori Teepflanze in Frage. Der in Anlehnung an den Gyokuro hergestellte grüne Bio Tee „Tencha“ ist das Ausgangsmaterial für die Weiterverarbeitung zu Matcha. Die Teeblätter werden gedämpft, getrocknet und nach der Entfernung der Blattstengel und Blattadern in einer Granitsteinmühle zu äußerst feinen Pulver vermahlen.

Eine Stunde Steinmühle für 20g Matcha.

Japantee Feld
Basis für den Nishi Matcha Tee sind die jungen Teeblätter der Okumidori Teepflanze.

Geschmacks­erlebnis

Matcha Zubereitung
Qualitätsmerkmal des Matcha: Nach dem Anrühren bildet sich eine feste Schaumschicht

Der Bio Matcha von Nishi spielt qualitativ in der Oberliga. Die Farbe des Pulvers ist kräftig smaragdgrün, der Geschmack ist vollmundig mit süßen, lieblichen Noten und einem ausgeprägten „Umami“-Abgang. Umami bezeichnet im japanischen den 5. Geschmackssinn. Neben süß, sauer, salzig und bitter ist das die Geschmacksrichtung „herzhaft und vollmundig“, die speziell dem hochwertigen grünen Matcha Tee zugeschrieben wird. Durch die Beschattung der Teeblätter erzielt der Teebauer Nishi einen hohen Gehalt an Aminosäuren, die erstens für eine dunkelgrüne, ja sogar leicht bläuliche Farbe der Teeblätter sorgen und zweitens für den Umami-Geschmack verantwortlich sind.

Umami-Geschmack und Schaumkrone.

Die Umami Geschmacksrichtung könnte man im Deutschen am ehesten mit leicht milchigen Geschmacksnoten beschreiben. Nach dem Verrühren des Matcha Pulvers mit heißem Wasser (z.B. mit einem Matcha Besen oder einem Milchschäumer) bildet dieser Matcha eine feste Schaumschicht an seiner Oberfläche – diese Eigenschaft ist ein weiteres Merkmal seiner hohen Qualität.

Wirkung auf die Gesundheit

Matcha ist Spitzenreiter in Antioxidantien.

Matcha Tee ist Spitzenreiter in der Konzentration an Antioxidantien. Dazu gehören die EGCG-, EGC- und EC- Catechine. Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass diese Inhaltstoffe eine positive Wirkung zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs haben, sowie entzündungshemmend wirken. Hervorzuheben ist auch die hohe Konzentration an Koffein. Die Bindung des Koffeins an Gerbstoffe in der Teepflanze führt zu einer sanft-anregenden und langanhaltenden belebenden Wirkung. Beschatteter Matcha Tee hat eine äußerst hohe Konzentration an Theanin. Diese Aminosäure besitzt die Eigenschaft sich an Glutamat-Rezeptoren im Gehirn zu binden und steht deshalb im Verdacht das Lern- und Erinnerungsvermögen zu verbessern.

Außerdem hat Theanin eine dem Koffein entgegengesetzte und verzögernde Wirkung. Die belebende Wirkung von Koffein ist deshalb beim Matcha Tee besonders verträglich. Dank der schonenden Herstellung sind die zahlreichen Vitamine im Matcha Tee weitestgehend in Takt (Vitamine A, B1, B2, B3, E, K). Matcha Tee hat eine sehr hohe Konzentration an Eisen und enthält die Spurenelemente Calcium und Kalium.

Matcha Gesundheit
Matcha hat einen hohen Koffeingehalt. Im Gegensatz zum Kaffee wirkt das Koffein jedoch nur auf das vegetative Nervensystem und nicht auch das Herz-Kreislaufsystem.

Zubereitung

Matcha Latte
Probieren Sie auch eine Matcha Latte aus!
Temperatur ca. 70° heißes Wasser
Aufgussmenge ½ Teelöffel (1g Tee) je großer Tasse oder Matcha-Schale (250ml)
Ziehzeit 100ml Wasser aufgießen und mit einem Matcha-Besen schaumig schlagen, dann weitere 150ml heißes Wasser hinzugeben

Tips: Wärmen Sie die Matcha Schale mit heißem Wasser vor. Alternativ zum Chasen können Sie auch einen Schneebesen verwenden oder, noch einfacher, einen elektrischen Milchschäumer. Bildet sich ein schöner, fester Schaum an der Oberfläche, war die Zubereitung erfolgreich.

Für die Matcha Latte schlagen Sie das Matcha Pulver wie beschrieben mit 100ml heißem Wasser schaumig und gießen Sie den Matcha anschließend mit geschäumter Milch auf.

Region

Diese Bio Matcha stammt aus einem kleinen Okumidori-Teegarten der Nishi Familie in Kirishima, Präfektur Kagoshima. Die Nishi Familie kultiviert in Ihren Teegärten ca. 10 verschiedene Teepflanzen Varietäten. Die Okumidori Varietät eignet sich besonders zur Herstellung von Matcha Tee. Der Anbau erfolgt zu 100% nach den Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft. Es kommen keine Pestizide und keine künstlichen Düngemittel zum Einsatz.

Bio ist Pflicht bei Matcha!

Anders als bei den herkömmlichen Teesorten wird bei dem Matcha Tee das verrührte, pulverisierte Blattgut im Aufguss mitgetrunken. Die Aufnahme möglicher Schadstoffe (z.B. Pestizide) ist deshalb ungleich höher als bei anderen Teesorten. Trinken Sie deshalb Matcha-Tee nur in Bio-Qualität und nur nach persönlicher Einsicht der Ergebnisse aus der Laboruntersuchung!

Mehr entdecken