Sheng Pu-Erh

150g Dose 19,30 EUR*
(12,87 EUR pro 100g)
10g 1,50 EUR*
(15,00 EUR pro 100g)
250g 27,50 EUR*
(11,00 EUR pro 100g)
*incl. VAT zzgl. Versand

Sheng Pu-Erh


  • Teesorte: Roher Pu-Erh Tee von alten Teebäumen
  • Herkunft: Südwest China, Provinz Yunnan, Bezirk Pu-Erh, Landkreis Jingdong am Ailao Berg
  • Teegarten: Alter kultivierter Teegarten in ca. 2.000m Höhe mit ca. 120 Jahre alten Teebäumen
  • Ernte: mehrjährig gereift - Erntejahr 2012
  • Charakteristik: Natürlich, kräftig, anregend
  • Geschmack: Frische, anregende Süße auf subtil herben Noten

Das Alter des Pu-Erh Tees macht den Geschmack und die Qualität aus. Traditioneller Weise werden die Pu-Erh Blätter gedämpft und in einen ziegelartigen oder runden Formkuchen gepresst. Dies vereinfachte den Transport. Anschließend wird der Tee mehrere Jahre trocken gelagert und gereift. Durch die Alterung gewinnt der Pu-Erh Tee seinen einzigartigen Geschmack und zunehmend an Qualität. Pu-Erh Tee ist bekömmlicher als Grüntee, da durch kurze Röstung und kurzes Dämpfen Gerbstoffe entzogen werden. Er ist nahezu unbegrenzt haltbar - mit dem Alter verfallen die Gerbstoffe und Süße entwickelt sich.

In den 70er Jahren erfand Luyun eine neue Reifungsmethode. Im Zusammenspiel von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Bakterien, verkürzt sich der Reifungsprozess von Jahren auf einige wenige Monate. Mit dieser „künstlichen Reifung“ wird aus rohem Tee in kürzerer Zeit gereifter Tee. Angeboten wird der Tee heute als Sheng (roh) oder als Shu (reif) und als loser Tee.

Hier können Sie sich den aktuellen Laborbericht zu unserer im Verkauf befindlichen Pu-Erh Tee Lieferung ansehen.

Sie möchten mehr über die Herkunft, die Zubereitung und den Geschmack dieses Pu-Erh Tees erfahren? Lesen Sie unser eBook "Das Geheimnis vom Pu-Erh Tee". Darin verrät Ihnen unser Teebauer Herr Feng, warum die alten Teebäume vom Ailao-Berg ein wahrer Schatz sind.

Region

Die Heimat des Pu-Erh Tees ist die Provinz Yunnan, die südwestlich in China liegt. Um den Ailao Berg in Jingdong haben wir die bekannten, sehr alten und kultivierten Teegärten gefunden. Dort wachsen die mehrere Jahrhunderte alten Teepflanzen. Die Region bietet optimale Bedingungen für das Heranwachsen des Pu-Erh Tees in Spitzenqualität. Da die Pu-Erh Bäume wild wachsen, erübrigt sich die Bio-Zertifizierung. Die Teeanbauer verzichten auch auf jegliche Verwendung von Pestiziden.

Zubereitung

Gong-Fu Zubereitung:

Eine Portion (5g) in die Teekennerkanne geben und mit kochenden Wasser aufgießen, 30-40 Sek. aufwecken lassen und den ersten Aufguss weg schütten. Mit dem zweiten Aufguss, kochendes Wasser, Ziehzeit max. 10 Sek., die erste Teerunde starten. Ziehzeiten mit den Aufgüssen langsam steigern.

Europäische Zubereitung:

Eine Portion (5g) in eine 1-2L Teekanne geben, mit kochendem Wasser aufgießen, 3 Minuten ziehen lassen und genießen.

» Zurück zum Sortiment