30. Juli 2011

Teekenner stellt sich vor - im Gespräch mit Christian Beck

Was macht Teekenner einzigartig?

Wir beziehen unseren chinesischen Biotee direkt von kleinen Teefarmen und Teegärten, die ökologischen Landbau mit Herz und Seele betreiben. Durch unsere hohen Anforderungen an Qualität und Geschmack sind wir in der Lage, unseren Kunden eine kleine Auswahl an wirklichen Spitzentees anzubieten. Und das garantiert ohne den Einsatz von Pestiziden.

Der Online Bio Tee Shop von Teekenner scheint kompromisslose Qualität zu einem einmalig niedrigen Preis anzubieten. Wie macht Ihr das?

Christian Beck Mein Partner und seine Lebensgefährtin leben in China und besuchen unsere Teefarmen regelmäßig. So sind wir in der Lage, eine langfristige, persönliche Beziehung zu den Teefarmern und Ihren Familien und Mitarbeitern aufzubauen. Das bedeutet, dass wir jede Teeernte vor Ort qualifizieren, direkt vom Erzeuger einkaufen und nicht auf den Zwischenhandel in China und Deutschland angewiesen sind. Dank dieser Kostenstruktur können unsere Kunden den Tee online bestellen - und zwar zu sehr güsntigen Konditionen.

Es ist sicher nicht einfach, solche Teebauern zu finden?

Das ist sogar eine sehr schwierige Aufgabe. In China gibt es z.B. keine Telefonbücher, aber sehr viele Menschen, häufig auch noch mit demselben Namen. Auch ist es unmöglich, jemanden über das Internet zu finden. Es gibt keine andere Möglichkeit, als in die entsprechenden Gebiete zu fahren, dort nach Teefarmen Ausschau zu halten, vor Ort mit den Leuten zu sprechen und sie kennen zu lernen. Anfangs haben wir 20 - 30 Teefarmen besucht und hunderte Sorten probiert. Es blieben nicht viele übrig, die in Qualität, Preis und ökologischen Standards für uns akzeptabel waren.

Was sind dabei Eure Auswahlkriterien?

Ganz klar der Geschmack. Die chinesische Teekultur hat eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Qualitätsstufen zu bieten. In Deutschland ist diese Teekultur noch größtenteils unbekannt. In erster Linie werden Teesorten exportiert, die in China am unteren Ende der Qualitätsskala zu finden sind. Mit unserer kleinen, ausgewählten Produktpalette möchten wir die deutschen Teetrinker an diese höherwertigen Teesorten heranführen und Ihnen die Vorzüge dieser Sorten schmackhaft machen. Dass wir damit Erfolg haben können, beweist mir, wenn z.B. ein überzeugter Kaffeetrinker auf Tee umsteigt oder Teetrinker vom „konventionellen Supermarkt-Tee“ zu uns wechseln.

Ihr bietet keine aromatisierten Tees an, aus welchem Grund?

Ein hochwertiger unfermentierter Tee bringt, ähnlich wie ein guter Wein, so viele wunderbare Aromen mit, dass es völlig überflüssig wäre, ihn mit künstlichen Aromen anzureichern. Ich trinke ihn auch ausschließlich aus dem Glas, weil man da seine Farbe sehen kann, was für mich Teil des Teeerlebnisses ist. Grundsätzlich kann man aber sagen, das Aromazusätze im Tee für eine mindere Teequalität sprechen. Man schmeckt es, und das hat mit dem ursprünglichen Geschmack von höherwertigen Tees nichts mehr zu tun.

Biotee aus kontrolliert biologischem Anbau aus China – wie könnt Ihr das gewährleisten?

Teepflückerin Das ist in der Tat keine leichte Aufgabe. Für uns kam von Anfang an nur der Verkauf von wirklich pestizidunbedenklichen Tees in Frage. Wir mussten leider feststellen, dass 70% der Tees aus China nicht pestizidfrei sind, auch solche, die uns als Bio-Tees mit entsprechender Zertifizierung angeboten wurden. Vereinzelt lagen sie sogar über den gesetzlich erlaubten Grenzwerten. Nicht viele chinesische Teefarmer betreiben ökologischen Landbau mit Herz und Seele, ohne dabei in erster Linie an die Profite zu denken. Doch es gibt sie. Diese Menschen aufzuspüren, mit ihnen in China eine Beziehung aufzubauen, das ist, wenn man so will, unser Weg. Dabei lassen wir jede Teeernte ausgiebig im Labor testen und besuchen die Teefarmen regelmäßig vor Ort. Wir stehen in regem Austausch mit den Teebauern, um zu sehen, wie sie arbeiten und um ihr Vertrauen zu gewinnen. Von jeder einzelnen Lieferung, die für uns fertig gemacht wird, wird eine Probe per Express nach Deutschland geschickt. Erst wenn die in Ordnung ist, wird die ganze Lieferung verschickt. Nach der Ankunft in Deutschland machen wir eine zweite Probe, und wenn dann alle Werte mit den Vorgaben für Bio-Tee konform sind, verkaufen wir den Tee. Für die Ernte aller Teesorten der letzten Saison können wir sogar sagen: Pestizide konnten nicht nachgewiesen werden. Unsere Laborberichte sind übrigens alle online abrufbar.

Was bedeutet die Reaktorkatastrophe in Japan für Euch? Wie weit sind die Plantagen entfernt? Wird auf radioaktive Rückstände getestet?

So paradox das auch klingen mag, aber durch den Unfall in Japan haben wir mehr Zulauf, da viele Leute von japanischen auf chinesischen Tee umgestiegen sind. Wir führen nur chinesische Tees, die Teegärten sind alle mindestens 1.000 bis 3.000 km von dem Unglücksort in Japan entfernt. Diese Region liegt auch in der Westwindzone, so dass eine Kontamination der Tees sehr unwahrscheinlich ist. Trotzdem werden regelmäßig Messungen durchgeführt – bisher immer ohne Befund.

Du bist Teekenner aus Leidenschaft?

Teekenner bereitet mir viel Freude, da ich damit viele persönliche Werte verbinde: Intensive Kontakte zur asiatischen Kultur, die Verbindung zur Natur und die unternehmerische Handwerkskunst, die ich in vielen Jahren als Unternehmensberater erlernt habe.